Der Sommer in den Marken

Natürlich ist der Sommer jene Jahreszeit, bei der jeder an 'Sonne-Strand-Italien', viele aber auch an unerträgliche Hitze denken. Zur Beruhigung: die Marken sind nicht Afrika. Es gibt zwar heiße, auch sehr heiße Tage, aber die dauern nicht monatelang und sind, vor allem ein wenig im Landesinneren, bequem zu ertragen.

Fährt man jetzt an den Strand z.B. in San Benedetto oder Grottammare so trifft man überwiegend auf italienische Urlauber. Keineswegs jedoch herrscht hier Platzmangel, es gibt auch sehr viele 'offene' Strände, an denen man keine Gebühr zahlen muss, den eigenen Sonnenschirm mitbringen und sich schöne Stunden am Meer machen kann.

Die Wasserqualität ist in diesem Teil der Adria ausgezeichnet und wurde mit der 'bandiera blu' für besondere Wasserqualität ausgezeichnet. Auf der Fahrt in Ihre casa werden Sie dann links und rechts der Strasse Werbetafeln sehen wie '15. Sagra di Cinghiale' und den veranstaltenden Ort.

Was ist ein sagra ?

Ganz einfach: ein Fest. In Italien ist ein Sommer ohne sagre undenkbar, ebenso ein sagra ohne Essen, ja dies gibt dem jeweiligen Fest erst sein Motto.Ein sagra di Cinghiale wäre also ein Fest auf dem Wildschwein gekocht wird.

Zu einem humanen Preis kann man hier den Abend bei Wildschwein, Wein und ein wenig Unterhaltung durch örtliche 'Bands' geniessen. Die sprichwörtliche Gastfreundschaft der Italiener sorgt dafür, dass man sich sofort wohl fühlt.

Wer sich nicht nur auf sagre ernähren will muss natürlich auch einkaufen. Immer wieder werden wir gefragt, wie es denn mit den Einkaufsmöglichkeiten aussieht. Ganz einfach ! Sowohl an der Küste - entlang der sog. Adriatica - als auch weiter im Landeinneren der Marken findet man große Einkaufszentren, in den kleinen Ortschaften noch Supermärkte. Der tägliche Bedarf kann also immer im jeweiligen Ort abgedeckt werden.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

CLOSE